Aktuelle Themen
NEWS mit Beratungschance
Steuern > Vermögensumstrukturierung

Teilweiser Untergang von Verlustvorträgen bei der Übertragung von Gesellschaftsanteilen ist verfassungswidrig

Sandra Glück

Die bisherige Regelung, wonach bei einer Übertragung von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft zwischen 25% und 50% die vorhandenen Verlustvorträge in entsprechender prozentualer Höhe nicht mehr abziehbar sind, wurde durch das Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt. Der Gesetzgeber soll bis zum 31.12.2018 eine Neuregelung schaffen.


FUCHS-
Report

TOPs 2017


Ranking:
Die besten Vermögensverwalter